Buchenwald und  Maiglöckchen
Im Eiswald (Winter)
Winter Beeren
Streuobstwiese im Winter
Winterwanderung

Wildkatzen hingegen leben vereinzelt in großen zusammenhängenden Waldgebieten. Sie sind in Deutschland selten geworden und kommen z. B. noch im Harz, im Taunus, im Hunsrück und der Eifel und im Pfälzer Wald vor. Nur hier sind die unzerschnittenen Waldteile als Revier für Wildkatzen groß genug. Sehr scheu und auf jede Störung reagierend, leben Wildkatzen als Einzelgänger, die nur während der Ranzzeit zusammenfinden. Die Katze sorgt alleine für die Jungen bis zum Selbständigwerden. Vor allem in der Dämmerung, nachts auf der Jagd nach Jungwild und Vögeln, Mäusen etc. können junge Wildkatzen schon mal mit verwilderten Hauskatzen verwechselt werden. Erwachsene Wildkatzen hingegen werden wesentlich schwerer (bis 8 kg) und auch größer (45 bis 68 cm lang und 35 bis 40 cm hoch). Alleine dadurch werden sie häufig mit Hauskatzen verwechselt. Die europäische Wildkatze unterliegt dem besonderen Schutz der Artenschutzverordnung und darf somit in keinem Fall erlegt werden.

Zurück zur Übersicht