Den Naturpark genießen 2

Heimische, regionale Rezepte und Produkte

Seit einigen Jahren setzen die Gastronomen im Naturpark Saar-Hunsrück wieder verstärkt auf heimische Rezepte und Produkte. Vielfältige kulinarische Angebote rund um ein bestimmtes regionaltypisches Thema oder ein bestimmtes Produkt werden angeboten. Das findet seinen Niederschlag auch in den kulinarischen Veranstaltungen im Naturpark Saar-Hunsrück wie beispielsweise bei Omas Küche, dem Fischfetsival, den Kartoffeltagen und Wildwochen Saar-Hunsrück. Auch kulinarische Wildkräuter-Wanderungen, wie rund um den Bettsäächer, den Löwenzahn, Erkundungstouren auf der Streuobstwiese zusammen mit der Initiative Viezstraße sowie kulinarische Pilzexkursionen mit Fundbesprechung, bieten genussvolle Möglichkeiten für alle im Naturpark. Unter dem Motto "Schutz durch Nutzung & Genuss - Landschaftsgestaltung mit Messer und Gabel im Einklnag mit der Natur kann die Premium-Wanderregion Saar-Hunsrück erlebt werden.

Entlang der Viezstraße von Wallerfangen bis Trier, auf einer Länge von rund 180 Kilometer, können bei Partnerbetrieben in gemütlichen Restaurants und Gasthäusern oder bei Landwirten mit eigenen Brennereien, Probierstuben und Bauernläden, Produkte und Gerichte der Region und der heimischen Küche in Verbindung mit dem traditionellen Viez (Apfelwein), Apfelsaft und Edelobstbränden gekostet werden. Weitere Genüsse aus der regionalen Küche können z. B. auf der Wild-Wasser-Wein-Schlemmertour, kulinarischen Wanderungen zwischen Hochwaldhöhen und Ruwertal, der Hunsrücker Spezialitätenwoche der Urlaubsregion Thalfang am Erbeskopf, beim Hochwälder Bauernschmaus sowie bei den Schlemmerwochenenden in der Gemeinde Morbach oder auf den Tafeltouren im Weingebiet Mosel-Saar-Ruwer erkundet werden.

Zusammen mit ihren Nebenflüssen Saar und Ruwer bildet die Mosel das Moselland, die älteste Kultur- und Weinlandschaft Deutschlands. Verschiedene Weinstraßen führen durch den Naturpark Saar-Hunsrück und laden den Besucher zum Verweilen in Winzerdörfern, Weinmuseen und Vinotheken, auf Burgen und Schlössern ein.

Weitere Informationen erhalten Sie bei den Tourist-Informationen und Naturpark-Gemeinden: