Freiwilliges ökologisches Jahr an der Naturpark-Infostelle Wildenburg

Der Naturpark Saar-Hunsrück e. V. sucht ab sofort bis zum 31.07.2020 eine(n) Bewerber/in für das Freiwillige ökologische Jahr in Vollzeit für den Einsatz an der Naturpark-Infostelle Wildenburg sowie zeitweise in den Naturpark-Informationszentren Hermeskeil und Weiskirchen. Junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren können sich bei der Naturpark-Infostelle Wildenburg bei Kempfeld für das Freiwillige ökologische Jahr (FÖJ), insbesondere in den Bereichen Bildung für nachhaltige Entwicklung, in der Projekt- sowie in der Öffentlichkeitsarbeit und zur Unterstützung der Umweltbildungsarbeit mit Natur und Tier im Wildfreigehege an der Wildenburg sowie auf der Naturpark-Geschäftsstelle in Hermeskeil und am Naturpark-Informationszentrum Weiskirchen melden. Es handelt sich um ein vielseitiges Einsatzgebiet.
Wer interessiert ist, ein Jahr lang im Umweltbereich aktiv zu sein, kann sich gerne ab sofort bei der Naturpark-Infostelle Wildenburg, 55756 Kempfeld, Tel. 06786/7212, E-Mail info@wildfreigehege-wildenburg.de informieren und bewerben.

Gut zu wissen:

Der Naturpark Saar-Hunsrück ist eine durch das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben anerkannte Einsatzstelle für das Freiwillige ökologische Jahr (FÖJ). Der/die Freiwillige wird insbesondere in den Bereichen Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie in der Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit und in der Geschäftsstelle eingesetzt. Praktische Aufgaben, wie die Betreuung der Naturpark-Infostände auf Messen oder Thementagen und der Einsatz bei der Umsetzung von Umweltbildungsprojekten, wie z. B. Unterstützung bei den Führungen mit den Tierpflegern im Wildfreigehege, an Naturpark-Schulen und - Kitas oder bei den Erlebnisführungen auf der Streuobstwiese, stehen als Arbeitsbereiche im Fokus.

Als Voraussetzung für den FÖJ-Dienst gilt ein generelles Interesse an den Themen Natur- und Umweltschutz, an der Ökologie, der Umweltbildung oder der nachhaltigen Entwicklung. Der Besuch von Seminaren wird ein fester Bestandteil des Aufgabenspektrums sein. Hier verbringen die Teilnehmer Zeit zusammen mit anderen FÖJ´lern aus verschiedensten Bereichen. Neben reichhaltiger Information und Austausch kommt der Spaß in diesen Wochen sicher nicht zu kurz.